Aktuelles

Projekt „Startklar – Mit Praxis fit für die Zukunft“

Im Schuljahr 2012/13 sind alle drei Jahrgänge der Oberstufe mit insgesamt 52 SuS eingebunden. „Startklar“ ist so organisiert, dass alle SuS der 8. Klasse  mit einer 3-tägigen Potentialanalyse und einer anschließenden vierzehntägigen Werkstattfindung, bzw. -vertiefung in den Werkstätten des Christlichen Jugenddorfes (CJD)-Gummersbach beginnen. Die SuS können dabei aus 11 verschiedenen Berufsbildern fünf ihrer Wahl kennen lernen und schon erste praktische und theoretische Erfahrungen unter Anleitung von Handwerksmeistern und Ausbildern sammeln.

Im 9. und 10. Schuljahr haben unsere SuS die Möglichkeit sich für eine weitere Teilnahme am Projekt „Startklar“ zu bewerben.  Sie können auf freiwilliger Basis an einem Tag in der Woche in ihrer Freizeit weiter in den Werkstätten zu arbeiten und pro Jahr intensiver in mindestens vier verschiedene Berufe hinein zu schauen. Obwohl die restlichen SuS mittwochs schon um 13.15 Uhr nach Hause gehen können, haben sich insgesamt 24 Jugendliche verpflichtet, an diesem Tag bis 15.00 Uhr arbeiten zu gehen.

Ziel des Projektes „Startklar“ ist es, dass die Jugendlichen schon früh erfahren, welche Fähigkeiten und Kompetenzen sie für unterschiedliche Berufsfelder brauchen oder sogar schon haben. So können sie realistische Berufswünsche entwickeln und überprüfen, ob sie über die notwendigen Voraussetzungen verfügen, oder sie werden ermutigt, schulisch und persönlich an einer Verwirklichung ihrer beruflichen Ziele zu arbeiten.

geschrieben von Petra Tutt


 
 
Ganzheitliches, kreatives und bewegtes Lernen – Hand-Werk-Lernen